• Startseite
  • Aktuelles
  • Kein Ausschluss der Haftung des Auftraggebers trotz nachbarrechtlichem Ausgleichs- oder Schadensersatzanspruch

Kein Ausschluss der Haftung des Auftraggebers trotz nachbarrechtlichem Ausgleichs- oder Schadensersatzanspruch

http://hko-kanzlei.de/images/Blog/rechtsprechung.jpg

 

Wenn ein Eigentümer einen Handwerker mit Reparaturen am Haus beauftragt, dann haftet er, wenn infolge dieser Arbeiten das Eigentum des Nachbarn beschädigt wird, aus § 1004 I BGB, vgl. Urteil vom 09.02.2018, Az: V ZR 311/16. In dem konkreten Fall war durch fehlerhafte Handwerkerarbeiten auf einem Grundstück ein Nachbarhaus in Brand geraten. Das Argument des Eigentümers, den Fachhandwerker sorgfältig ausgesucht zu haben, ändere an der Haftung nichts, führten die Richter aus.

Nachbarrecht

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 568
Cookies erleichtern die Analyse und Nutzung von HKO-Kanzlei.de Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die verwendung von Cookies. Lesen Sie andernfalls in der Dokumentation Ihres Browser, wie Sie Cookies abschalten können!
Ok